JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Rathaus aktuell

Autor: Gemeinde Königsheim
Artikel vom 12.01.2018

Was der Gemeinderat beraten hat

Inspektion und Bewertung des Kanalnetzes vergeben

Alle fünfzehn Jahre ist das Kanalnetz auf Dichtigkeit hin zu prüfen und zu bewerten. Diese Arbeit wurde seither vom Büro Breinlinger für die Gemeinde erledigt. Aufgrund der Vorkenntnis des gesamten Kanalnetzes, der im Büro vorhandenen Unterlagen, Pläne usw. kann das Büro der Gemeinde unter Berücksichtigung dieses Gesichtspunktes ein entsprechendes Honorarangebot machen. Die Leistung umfasst das Aufstellen eines Leistungsverzeichnisses für die Kanalreinigung und Inspektion, Mitwirkung bei der Vergabe, örtliche Einweisung der Inspektionsfi rma und Rechnungsprüfung; die Durchführung der Schadensbeurteilung und Schadenseinteilung anhand der Ergebnisse aus der Kanalinspektion; die statistische Auswertung in tabellarischer und grafischer Darstellung, Erstellung eines Schadensplanes, Erarbeitung einer Prioritätenliste für die Sanierung, Erstellung einer Kostenschätzung und Vortrag im Gemeinderat. Es werden rund 6,6 Kilometer Kanäle untersucht. Der Gesamtauftrag im Wert von 22.000 Euro wurde an das Büro Breinlinger vergeben. 

Renovierung der Außenfassade der Festhalle

Die Außenfassade der Festhalle wird renoviert. Dies beschloss der Gemeinderat in der letzten Sitzung. Die entsprechenden Mittel werden im Haushaltsplan 2018 finanziert. Herr Verbandsbaumeister Richard Hauser hat den Leistungsumfang bewertet und geht von einem Kostenumfang von rund 36.000 Euro aus. Folgende Leistungen sind dabei erfasst: 1. Gerüstarbeiten 2. Malerarbeiten der Holzteile und der Fassade auf der Ost-, Westund Nordseite sowie der metallenen Eingangsüberdachung 3. Blechnerarbeiten an den Ortgängen und Gaubenverkleidungen Der Gemeinderat legte fest, diese Arbeiten über den Winter auszuschreiben, so dass eine Auftragsausführung im zeitigen Frühjahr möglich ist. Aus der Mitte der Bürgerschaft wurde angeregt, das Innere der Antoniuskapelle neu zu streichen. Dieser Anstrich soll ebenfalls in den Leistungsumfang mit einbezogen werden.

Unterstützung der Narrenzunft

Die Narrenzunft hat für ihr Narrenstüble neue Stühle gekauft. Bereits im Vorfeld der Anschaffung hat der Gemeinderat eine Besichtigung gemacht und ein Gespräch mit der Vorstandschaft geführt und Unterstützung signalisiert. Die Narrenzunft hat zwischenzeitlich ein günstiges Modell ausgewählt und hat für die Anschaff ung von 24 Stühlen 1071,00 € ausgegeben. Der Gemeiderat unterstützt diese Anschaffung mit einem Betrag von 536,00 €.

Baugesuch zugestimmt

Dem Baugesuch von H. Thomas Dreher zur Nutzungsänderung des ehemaligen Raiba-Gebäudes in Wohnnutzung mit Aufbau einer Dachgaube wurde zugestimmt.

 

Gefriertruhe gesucht

Unsere Flüchtlingsfamilie ist im Dezember hier angekommen und hat sich in der Zwischenzeit schon etwas eingelebt. Die Anfrage der Familie an die Gemeinde wegen einer gut erhaltenen gebrauchten Gefriertruhe bzw. eines Gefrierschrankes sowie eines funktionierenden Satelliten Receivers geben wir hiermit an die Einwohnerschaft weiter. Falls jemand eine gebrauchte und gut erhaltene Gefriertruhe oder einen Gefrierschrank bzw. einen funktionierenden Satelliten Receivers aufgrund einer Neuanschaff tung abzugeben hat, kann sich gerne auf dem Rathaus melden. Herzlichen Dank

Kreissparkasse Tuttlingen:

Sparkassen-Sprechstunde im Rathaus Die Geschäftsstelle der Kreissparkasse Tuttlingen in Königsheim wird am 11. Januar 2018 schließen. In Abstimmung mit der Gemeinde bleibt die Kreissparkasse jedoch auch künftig in Form einer Sparkassen- Sprechstunde vor Ort. Die Sparkassen-Sprechstunde wird ab 15. Januar 2018 immer montags von 08:30 - 09:30 Uhr im Rathaus angeboten. In dieser Zeit steht ein Ansprechpartner der Kreissparkasse vor Ort zur Verfügung. Dieser Ansprechpartner bietet beispielsweise Unterstützung bei Überweisungen, Vertragsunterlagen und Schriftverkehr. Außerdem nimmt er Rückfragen, die Bestellung von Vordrucken sowie Post für die Kreissparkasse entgegen. Ergänzend dazu wird in der Sprechstunde auch die Auszahlung von Bargeld ermöglicht. Bei Interesse muss der gewünschte Betrag in Höhe von bis zu 500 Euro telefonisch unter 07463 833-2715 vorbestellt werden. Für Post an die Kreissparkasse wird im Rathaus ein Briefkasten angebracht, welcher wöchentlich jeweils im Nachgang zur Sparkassen- Sprechstunde geleert wird. Ergänzend dazu bietet die Kreissparkasse einen Bargeld-Service per Post an. Im Rahmen dieses Services können unter der Telefonnummer 07461 700-0 Geldnoten in Höhe von bis zu 500 Euro bestellt werden. Das Geld wird in der Regel bereits am nächsten Tag von der Deutschen Post AG nach Hause geliefert. Das Konzept der Sparkassen-Sprechstunde ist in Baden-Württemberg einzigartig. In Königsheim bietet die Kreissparkasse damit, trotz der Schließung, nach wie vor eine wertvolle Grundversorgung an. Zusätzlich hat jede Kundin und jeder Kunde einen persönlichen Ansprechpartner, der bei allen Fragen und Bedürfnissen rund um das Thema Finanzen zur Seite steht und das gerne auch bei einem Termin vor Ort oder in der nächstgelegenen Geschäftsstelle.