JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Rathaus aktuell

Autor: Gemeinde Königsheim
Artikel vom 18.07.2019

Verpflichtung des neuen Gemeinderates

Quelle: Heuberger Bote

 

Verpflichtung der neu gewählten Gemeinderäte

Im Mittelpunkt der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Gemeinderates stand die Verpflichtung der einzelnen Gemeinderäte für die kommende Wahlperiode sowie die Besetzung und Wahl der verschiedenen Aufgaben und Ausschüsse. Bürgermeister Konstantin Braun unterstrich, dass jeder einzelne Gemeinderat mit seinem Ergebnis eine gute und solide Basis habe, sich im Gemeinderat für die Gemeinde und die Bürgerschaft einzusetzen. Damit sei es möglich, ein gemeinsames Ziel anzustreben: Die Lebensverhältnisse und Rahmenbedingungen im Ort zu verbessern sowie auf erkennbare Entwicklungen zu reagieren und somit für alle Zukunftssicherung und Zukunftsgestaltung zu machen. Um Voranzukommen brauche es Teamfähigkeit, der Wille zur Zusammenarbeit und eine Demokratieverständnis. Er bat das Gremium, das Allgemeinwohl in den Mittelpunkt der Entscheidungen und des Blickwinkels zu stellen. Die Durchsetzung von Einzelinteressen würden meistens auf Kosten der Allgemeinheit gehen.

In der kommenden Wahlperiode  stünden interessante Aufgaben an:

1.       Mit der Bearbeitung mehrerer Bebauungspläne verfolge die Gemeinde das Ziel,  

          Zukunftssicherung im wohnbaulichen und gewerblichen Bereich zu schaffen.

2.       Das Gewerbegebiet Lindenwiesen soll an das Glasfasernetz der BIT angeschlossen werden.

3.       Für die Feuerwehr ist eine Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens notwendig.

4.       Die anstehenden Straßensanierungen sei aufgrund der absehbaren Kosten eine große

          Herausforderung.

5.       Im Kindergarten gelte es, bedarfsgerechte und in ausreichender Zahl entsprechende

          Betreuungsmöglichkeiten anzubieten. Die jetzigen guten Angebote gilt es zu erhalten.

 

Er bot dem Gremium und jedem einzelnen Gemeinderat eine gute konstruktive Zusammenarbeit an. Nachdem die Verpflichtungsformel gesprochen wurde verpflichtete der Schultes jeden Gemeinderat per Handschlag.

 

In einer offenen Abstimmung wurden folgende Aufgaben und Vertretungen einstimmig beschlossen:

 

1.Bürgermeister Stellvertreter : Roland Stroppel

2.Bürgermeister Stellvertreter  :Jürgen Marth

Vertreter der Gemeinde in der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Heuberg

ordentliches Mitglied                                                         Stellvertreter

Udo Stürner                                                                     Bruno Frech

Christoph Frech                                                               Sandro Hohl

Simone Senn                                                                   Egon Flad

 

Die Gemeinderatssitzungen werden wie bisher montags stattfinden. Ausweichtag ist Donnerstag. Seither haben die Gemeinderäte auf eine Sitzungsentschädigung verzichtet , als Ersatz hatte die Gemeinde zu einer Informationsfahrt eingeladen. Ob diese seit vielen Wahlperioden geltende Regelung fortgeführt wird, wird das Gremium in einer Sitzung nach der Sommerpause diskutieren.