JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Gemeinderat - Aktuell

Autor: Gemeinde Königsheim
Artikel vom 29.01.2019

Was der Gemeinderat in der letzten Sitzung beraten und beschlossen hat

Was der Gemeinderat in seiner letzten öffentlichen Sitzung beraten und beschlossen hat

Aufgrund des guten wirtschaftlichen Erfolgs des "Heubergers" ist der Sportverein entsprechend den gesetzlichen Vorschriften zur Zahlung einer Gewerbesteuer veranlagt worden. Auf Antrag des Sportvereins schlug der Schultes dem Gemeinderat vor, auf diese Steuerfestsetzung seitens der Gemeinde zu verzichten. Der Verein sei dauerhaft gemeinnützig tätig. Eine Gewinnerzielungsabsicht aufgrund des Vereinsziels scheide aus. Die wirtschaftlichen Aktivitäten des Vereins dienen der Finanzierung des gemeinnützigen Vereinsziels. Nachdem die Steuerfestsetzung auf einem einmaligen Ereignis beruht und die verursachende Veranstaltung die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins finanziert, hat der Gemeinderat den Steuererlass einstimmig beschlossen.

Mehr als unglücklich und unzufrieden ist der Gemeinderat über die Abgrenzung der neuen Reviere für die Betreuung des Gemeindewalds. Es war Wunsch der Gemeinde, an der seitherigen Revierstruktur mit den Gemeinden Renquishausen und Kolbingen festzuhalten. Dies wurde bei der Neueinteilung der Reviere im Landkreis nicht berücksichtigt. Vielmehr wurde nun seitens des Landkreises ein Revier aus den Gemeindewäldern Deilingen, Wehingen und Königsheim gebildet. Nachdem kein räumlicher Zusammenhang der Gemarkungen besteht befürchtet die Gemeinde Nachteile in der Betreuung. Eine Revierbewirtschaftung von angrenzenden zusammenhängenden Waldflächen ist im Alltag weit effektiver und wirtschaftlicher als weiter auseinander liegende Waldungen. Betroffen ist der Gemeindewald aber auch der Privatwald. Alternativen zur Betreuung durch den Landkreis haben wir nicht. Der Gemeinderat beauftragte den Schultes, beim Landkreis noch einmal auf diese für Königsheim sehr ungünstige Revierabgrenzung hinzuweisen.

Die Firma Vodafone möchte die Mobilfunkabdeckung der Gemeinde verbessern und im ortsnahen Bereich einen Mobilfunkmasten aufstellen. Als Maststandort hat Vodafone den Bereich um das Wasserreservoir ausgemacht. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung, mit der Firma Vodafone noch einmal in Verbindung zu treten und nach alternativen Standorten im ortsferneren Bereich zu suchen.

Der Gemeindewahlausschuss für die Gemeinderats-, Kreistags- und Europawahl setzt sich mit Frau Lucia Seemann, Frau Gertrud Frech Gartenstraße 6, Frau Gertrud Frech Gartenstraße 1, Herrn Andreas Hohl, Herrn Hubert Nann, Herrn Bruno Frech, Frau Martina Wäschle und Frau Tanja Buchwitz zusammen